Menu

Sihlquai

SQ

Sihlquai: Zwei ehemalige ZHdK-Gebäude

Nest für kreative Köpfe, wenige Meter hinter dem Limmatplatz, reger Betrieb inmitten der Stadt. Die Vision für den Sihlquai war und ist, einen kreativen Hotspot zu schaffen, der positive Wirkung auf die Innovationskraft von Zürich hat. So präsentiert sich die Zwischennutzung Sihlquai heute als hochfrequentierter Treffpunkt mit vielfältigem Nutzungsmix von Kreativschaffenden, Kulturanbietenden, Bildungs- und Sozialtätigen, Co-Worker*innen und nicht zuletzt verschiedener Experimentalwerkstätten (täglich bis zu 800 Besucher*innen).

Im Sihlquai 125: Einige klassische Ateliers, die Autonome Schule Zürich, der Offspace Mikro, ein Jungendtreff der OJA, ein Kinderballett. Für viel Publikum sorgt die Photobastei mit wechselnden Ausstellungen und Barbetrieb.

Im Sihlquai 131/133: Bandräume, Werkstätten, Galerie und viele Ateliers. Im selben Haus: Der Impact Hub Zürich mit einem Co-Working-Space für junge Start-Ups. Das Kaffee Auer & Co ist täglicher Treffpunkt für externe Gäste wie auch für Nutzer*innen.

*Copyright Titelbild: Udo Sollberger.

Anzahl Räume: 32
6'000 QM
Dauer: 2015 - 2024
Eigentümer: Kanton Zürich
Standort

Sihlquai 125 & 131/133
8005 Zürich
Schweiz